Herzlich willkommen in unserer Praxis für Dermatologie und Allergologie.

Dr. med. Ilka Kinkelin

  • 1993-1995 und 1997-2000 Facharztausbildung an der Universitätshautklinik Würzburg
  • Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes
  • 1995-1997 Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Neurologischen Klinik der Universität Würzburg
  • 1999 Anerkennung der Facharztbezeichnung Haut- und Geschlechtskrankheiten
  • 2000 Anerkennung der Zusatzbezeichnung Allergologie
  • 2001-2007 hautärztliche Gemeinschaftspraxis mit Frau Dr. med. Verena Udluft in Heidingsfeld
  • 2007-2021 in hautärztlicher Gemeinschaftspraxis mit Dr. med. Katrin Hamm
  • Seit Juli 2021 als Einzelpraxis in Heidingsfeld niedergelassen

Mitgliedschaften:
  • Deutsche Dermatologische Gesellschaft, Berufsverband der Deutschen Dermatologen
  • Arbeitsgemeinschaft Ästhetische Dermatologie und Kosmetologie
Julia Keim Leitende MFA / Praxismanagement
Selina Weidlein Anmeldung / OP Assistenz
Simone Michel-HörnerAbrechnung / Laser / IT

Dr. med. Ilka Kinkelin

Unsere Leistungen

Klassische Dermatologie

Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt in der klassischen Dermatologie. Die Haut ist mit 1,5 bis 2m2 das größte Organ des menschlichen Körpers. Sie ist als Grenzorgan zur Umwelt vielen äußeren Einflüssen ausgesetzt. Nicht zuletzt deshalb gilt sie als ein „Spiegel der Seele“. Die klassische Dermatologie umfasst die Diagnose, Behandlung und Verhütung von Erkrankungen der Haut, der hautnahen Schleimhäute, Haare und Nägel. Oft handelt es sich um harmlose, aber dennoch störende oder belastende Erscheinungen. Andererseits nehmen beispielsweise Hauttumoren und allergisch bedingte Hauterkrankungen immer weiter zu.

Zur Behandlung dermatologischer Krankheiten steht ein großes therapeutisches Spektrum zu Verfügung. Es umfasst neben der Lokalbehandlung und Systemtherapie auch physikalische Methoden wie Kryo-, Laser- oder Lichttherapie bis hin zur Dermatochirurgie.

Teilgebiete der klassischen Dermatologie

  • Akne
  • Allergologie
  • Ambulante Operationen
  • Atopisches Ekzem
  • Behandlung gutartiger und bösartiger Hauttumoren
  • Bakterielle und virale Erkrankungen der Haut
  • Berufsdermatologie
  • Kinderdermatologie
  • Erkrankungen der Haare und Nägel
  • Hautkrebsvorsorge mit digitaler Bilddokumentation
  • Pilzerkrankungen der Haut
  • Schuppenflechte (Psoriasis)

Hautkrebs-Screening

Das Hautkrebs-Screening dient der Früherkennung von weißem und schwarzem Hautkrebs. Bei dieser Untersuchung wird die gesamte Haut mit einem Auflichtmikroskop angeschaut. In der Regel lässt sich damit schon erkennen, ob eine Hautveränderung harmlos oder bedenklich ist. In manchen Fällen kann man diese aber auch erst im weiteren Verlauf beurteilen. Wir verwenden für die Verlaufsdokumentation die digitale Bildgebungsplattform der Firma Barco. Damit können Hautveränderungen fotografiert und im weiteren Verlauf beurteilt werden.

Und: Rechtzeitig erkannt, ist Hautkrebs gut behandelbar.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für das Hautkrebs-Screening alle zwei Jahre ab dem 35. Lebensjahr. Einige Krankenkassen bezahlen diese Vorsorgeuntersuchung auch bei jüngeren Patienten.

Kosmetische Dermatologie

Meistens sind es die kleinen Dinge, die uns an unserem Aussehen stören. Dazu gehören gutartige Muttermale, abstehende Warzen, Altersflecken oder störende Haare. Diese „Schönheitsmakel“ sind in der Regel mit kleinen Eingriffen ohne größere Nebenwirkungen gut zu beheben. In der Regel führt man diese Behandlungen in der sonnenarmen Jahreszeit durch, weil die behandelte Haut nicht der Sonne ausgesetzt werden soll.

Kosmetische Leistungen in unserer Praxis

Durch Laser können gebündelte, sehr intensive elektro-magnetische Wellen generiert werden. Meist haben diese nur eine bestimmte Wellenlänge. Wir verwenden in unserer Praxis einen Erbium-Yag-Laser. Er eignet sich besonders für die Entfernung von harmlosen Muttermalen, Alterswarzen oder Pigmentflecken. Die obersten Schichten der Haut werden dabei schonend abgetragen. Es entsteht eine kleine Schürfwunde, die innerhalb von 8-12 Tagen abheilt. Die Haut sollte danach vor der Sonne geschützt werden.

Hoch energetische Blitzlampen lassen sich für viele Indikationen einsetzen. Sie verwenden im Gegensatz zum Lasern ein breiteres Spektrum an Wellenlängen. Damit lassen sich Pigmentflecken und Blutschwämmchen sehr gut entfernen. Die Lichtbehandlung ist hautschonend und führt zu sehr guten kosmetischen Ergebnissen. Wichtig ist, dass die Haut vorher nicht gebräunt ist.

Störende Behaarung stellt für viele Menschen ein großes Problem dar. Mit der Blitzlampe können störende Haare effektiv entfernt werden. Für die Behandlung geeignet sind dunklere Haare, weil der Lichtstrahl mit dem Farbpigment der Haarwurzeln reagiert. Meistens sind 5- 7 Therapien im Abstand von 4 Wochen erforderlich, um eine lang anhaltende Enthaarung zu erzielen. Die von uns verwendete Blitzlampe hat eine wesentlich höhere Energiedichte als die frei verkäuflichen und in Kosmetikstudios verwendeten Geräte. Vor der Enthaarung sollte die Haut 2 Wochen nicht der Sonne ausgesetzt sein. Die Haare sollten 3 Tage nicht gezupft werden.

Falls Sie Fragen zur Durchführung bestimmter Behandlungsformen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Dr. med. Ilka Kinkelin

Wir freuen uns
auf Ihren Besuch

Kontakt

Dr. med. Ilka Kinkelin
Wenzelstr. 7
97084 Würzburg

Tel.: 0931 64134
Fax: 0931 64133
E-Mail: mail@praxis-kinkelin.de


» Anfahrt GoogleMaps

  • * Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung.
  • ** Bitte haben Sie Verständnis, dass die Vorlaufzeit
    für Termine 2-3 Monate beträgt.
  • *** Die Praxis ist nicht barrierefrei.
MO 8:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 16:30 Uhr
DI 8:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 16:30 Uhr
MI geschlossen
DO 8:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 16:30 Uhr
FR 8:00 - 12:30 Uhr

Sowie nach Vereinbarung.

MO 8:30 - 10:30 Uhr
15:00 - 16:00 Uhr
DI 8:30 - 10:30 Uhr
15:00 - 16:00 Uhr
MI 8:30 - 10:30 Uhr
DO 8:30 - 10:30 Uhr
15:00 - 16:00 Uhr
FR 8:30 - 10:30 Uhr